BGR 216

Auszüge aus der BGR 216: BGR 216 in der Anwendung durch Permalight:
Bodennahe Sicherheitsleitsysteme:
"Bodennahe Sicherheitsleitsysteme sind Sicherheitsleitsysteme deren Oberkante nicht höher als 40 cm über dem Fußboden liegt. Der Einsatz von bodennahen Sicherheitsleitsystemen kann z.B. erforderlich sein
• wenn Materialien vorhanden sind, die im Brandfall stark Rauch entwickeln,
• bei unübersichtlicher oder mehrgeschossiger Bauweise mit großer Personenbelegung und unterschiedlicher Nutzung,
• in Krankenhäusern und Altenheimen,
• auf Flughäfen, in U-Bahnanlagen,
• in Großkaufhäusern,
• in Veranstaltungsstätten ohne Tageslicht,
• in großen Hotels und Hotels mit verwinkelten Fluchtwegen,
• in Kraftwerken."
Insbesondere Rauchentwicklung stellt eine große Gefahr dar. Rauchschwaden wandern zum oberen Wand bzw. Deckenbereich, so dass dort befestigte Fluchtkennzeichnungen nicht mehr erkannt werden können. Von der TU Ilmenau wurde wissenschaftlich bewiesen, dass diese Rauchentwicklung zur Orientierungslosigkeit führen kann und die Selbstrettung durch geeignete Maßnahmen gestützt werden muss. Aus diesem Grund empfiehlt die BGR 216 bodennahe lang nachleuchtende Sicherheitsleitsysteme.

Für die Gefährdungsermittlung hat die BGR 216 verschiedene Parameter wie Lage, Ausdehnung, Belegung, Nutzung bzw. Art des Betriebes oder Gebäudes etc. festgelegt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie hiervon betroffen sind, dann beraten wir Sie gerne. Rufen Sie uns an unter 05101/9263-26.
"Die Breite der lang nachleuchtenden Leitmarkierungen muss mindestens 5 cm betragen. Dabei darf die Leuchtdichte, gemessen am Einsatzort, nach 10 min. nicht weniger als 80 mcd/m² und nach 60 min. nicht weniger als 12 mcd/m² betragen."Permalight hat als Antwort auf die BGR 216 ein komplettes bodennahes lang nachleuchtendes Sicherheitsleitsystem entwickelt. Die Leuchtdichte von Permalight power übertrifft diese Vorgaben und sorgt für 35 Stunden Sicht.

Die lang nachleuchtenden Leitmarkierungen erhalten Sie in verschiedenen Breiten (5 cm; 7,5 cm und 10 cm). Diese können Sie in zwei Ausführungen bestellen, als selbstklebende Leitmarkierungen aus Aluminium für die Wand oder als Leitstreifen für Aluminiumprofile. Vergessen Sie nicht die transparenten Aufkleber mit der Fluchtrichtung gleich mit zu bestellen!
"Fluchttüren in Rettungswegen und Notausgänge sind mit mind. 2 cm breiten, lang nachleuchtenden Materialien zu umranden. Der Türgriff ist lang nachleuchtend zu gestalten oder der Bereich der Türgriffe ist flächig lang nachleuchtend zu hinterlegen."Leiten Sie Ihre Mitarbeiter und Kunden sicher aus Gefahrenzonen! In der Powerqualität bieten wir Ihnen die passenden Türgriffhinterlegungen und Türumrandungen an.
"Treppen, Treppenwangen, Handläufe und Rampen im Verlauf von Rettungswegen sind so zu kennzeichnen, dass der Beginn, der Verlauf und das Ende eindeutig erkennbar sind. Die Markierungen an der Trittkante müssen mind. 1 cm breit sein."Insbesondere Treppen stellen bei plötzlicher Dunkelheit oder Verrauchung ein großes Gefahrenpotenzial dar. Statten Sie Ihre Treppenstufen und Handläufe mit lang nachleuchtenden Sicherheitsmarkierungen aus. Entsprechend der BGR 216 haben wir das passende Produkt für Sie entwickelt.

Pin It on Pinterest